Institut für Zukunftskompetenzen® Let´s create future together! (Bildquelle: © psdesign1 - Fotolia.com)

Let´s create future together!

Global denken,<br>regional handeln Bald wird das Tor in die Zukunft geöffnet ... (Bildquelle: Zukunftskompetenzen)

Global denken,
regional handeln

Die Tage der Zukunft in Arnoldstein laden heuer wieder zum Blick über den Tellerrand ein. Starke internationale Beteiligung gibt es an den beiden öffentlichen Kongresstagen am 16. und 17. Juni.

Zum insgesamt zehnten Mal gestaltet das Institut für Zukunftskompetenzen (IFZ) heuer die Tage der Zukunft in der Klosterruine Arnoldstein. 19 Teams aus sechs Nationen werden vom 14. bis 17. Juni an ihren großteils regionalen Projekten für eine lebenswerte Zukunft arbeiten. Internationale Wissenschafter steuern die globale Sichtweise bei. Davon können sich Unternehmen, Gründer und Start-ups aber auch Organisationen und Kommunen inspirieren lassen.

16. Juni: Internationaler Kongresstag

Der Titel ist Programm: "Towards a more diverse Future - Global Challenges - Local Experiences". Am 16. Juni öffnen internationale ImpulsgeberInnen den Blick auf globale Herausforderungen und regionale Lösungen. Die Kooperation mit dem Rachel Carson Center (RCC) der Uni München, dem weltweit größten geisteswissenschaftlich ausgerichteten Umweltforschungszentrum, verspricht faszinierende Vielfalt. Ethno-Ökologe Gary Martin, reist aus Marokko an, um seine Global Diversity Foundation mit konkreten Beispielen zu präsentieren. Vier StudentInnen des RCC berichten von ihren aktuellen Forschungsprojekten im Bereich Klima- und Umweltschutz. Eröffnet wir die Tagung mit einem Impuls von Claudine Villemot-Kienzle zum Thema „Unsere Evolution als Inspiration für Zukunftsgestaltung". Daran schließen die Überlegungen der US-amerikanischen Friedens- und Zukunftsforscherin Linda Groff und der Innovationsmanagerin Shéhérazade Benzerga an. Viel Freiraum ist an diesem Tag der persönlichen Reflexion und der Ausarbeitung konkreter Schritte in die eigene Zukunft gewidmet. Detailprogramm: www.tagederzukunft.at/arnoldstein/programm/

17. Juni: Marktplatz der Zukunft

Am „Marktplatz der Zukunft" (17. Juni) erleben die Kongressbesucher, wie schon heute Zukunft gedacht und gemacht wird. Jene 19 Teams, die bereits Tage zuvor im Labor der Zukunft gearbeitet haben, präsentieren ihre Ideen und Projekte im „Future Space" und laden zum Weiterdenken und zum Teilen von Ressourcen an. Dabei wird es um die Themenbereiche Wirtschaft, Landwirtschaft, Integration, Wirtschaft, Bildung, Gesellschaft, Architektur und Gesundheit gehen. Alle Teams hier. Das ist die beste Möglichkeit, um sich zu neuen Wegen inspirieren zu lassen, in Projekte aktiv einzusteigen und/oder seine Netzwerke in der Community der ZukunftsgestalterInnen zu erweitern. Den Abschluss des Tages bildet die Verleihung der 4. Planetary Awards an Persönlichkeiten, Unternehmen und Organisationen, die sich vorbildlich für Nachhaltigkeit, Diversity, Kooperation und Gemeinwohl engagieren.

Die Kongressprache ist Englisch und Deutsch, an beiden Tagen gibt es Übersetzungen.

Für 16. Und 17. Juni gibt es sowohl einen Kongresspass als auch Einzeltickets.

Buchungen nur bis 6. Juni:
www.tagederzukunft.at/buchung/

Besuchen Sie Institut für Zukunftskompetenzen® auf facebook Besuchen Sie Institut für Zukunftskompetenzen® auf twitter Besuchen Sie Institut für Zukunftskompetenzen® auf google plus Besuchen Sie Institut für Zukunftskompetenzen® auf youtube Besuchen Sie Institut für Zukunftskompetenzen® auf xing
Institut für Zukunfktskompetenzen Tage der Zukunft Zukunftskompass Zukunftsprojekte